Rhein/Main Gebiet

Die Sonderausstellung ist den vielen kleinen Mauerfällen im Grenzabschnitt zwischen Hessen und Thüringen im November und Dezember 1989 nach dem Fall der Berliner Mauer gewidmet. Verschiedene Foto- und Filmdokumente berichten von der Freude des Wiedersehens, dem Glück der beendeten Trennung, dem Interesse an der anderen Grenzseite und dem neuen Umgang mit den alten, fremd gewordenen Nachbarn. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung ist der „Mauerfall-Trabi“ zu Gast im Hessenpark. Seit dem 25. Jahrestag ist das Kunstobjekt in ganz Deutschland unterwegs, um an den Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 zu erinnern. Für junge Museumsgäste gibt es ein Mitmachangebot zum Thema. Trabi-Vorlagen mit Motiven des Hessenparks liegen zum Ausmalen bereit.

Die Sonderausstellung läuft vom 7. April bis 1. Dezember 2019 und ist täglich geöffnet.

Haus aus Ransbach (Festes Haus), Baugruppe Nordhessen

www.hessenpark.de

Zum Seitenanfang